Startseite FEWO Lina Der Garten Anfahrt Preise/Angebote Belegungsplan Buchungsanfrage Wellness/Sport Benneckenstein Ausflugsziele Impressum Gastaufnahmevertrag Zurück Web-Links Sehenswertes Bad Natur Pur Harzquerbahn Kurverwaltung Geschichte Sagenhaft Berühmte Bürger Bilder Ferienwohnungen  „Lina“ ,  „Anna“  und  „Dorle“    bei  Wedler´s  im Luftkurort Benneckenstein Freizeit & Sport

Urlaub  mitten im Harz - Ferienhaus Wedler

FEWO Lina Bilder Ferienhaus Wedler FEWO Anna Bilder Ferienhaus Wedler FEWO Dorle Bilder Ferienhaus Wedler Benneckenstein Ferienhaus Wedler Wenige Hütten erst standen im Tal,  viele riesige Fichten im Walde da ging, schwere Last auf dem Rücken einmal nach den Hütten einst eine Alte. Mit Eiern, Käse und Butter bepackt der Erwerb einer sauren Woche, hatt' sie den Weg durch den Wald gewagt. Doch sie seuftßt' ob ihrem Joche. Um zu stärken die müden Glieder  und auszuruh'n die brennenden Sohlen, ließ sie auf einem Stein sich nieder erschöpft, sich dorten zu erholen. Trüb war der Tag, rings tiefe Ruh' dicht feuchter Nebel auf der Erde. Da fällt der Alten die Wimper zu, sie träumt von fetter Gänseherde. Nicht's ahnend, da sich nicht's geregt, setzt er sich singend auf die Alte. Doch diese unsanft aufgeweckt, zog auf der Stirn die Unmutsfalte. Da streift im Walde ein Jägersmann, ein junges und frohes Blut, der sah' die Alte als Ruh'stein an und dacht: hier ruht's sich gut. Da gings durch des lustigen Jägers Sinn der Plattdeutsch nicht verstand. Er trug sein Erlebnis zu den Hütten hin und die Geschichte ward bekannt. Seitdem, so die Sag, heißt so der Ort, ins Tal liegt geschmiegt er so fein.- Und prüfst Du das Herz jedes Menschen dort, so spricht es:"Benn eck en Stein". Der Jäger, ahnungslos, erschrak und stammelt' ein Verzeih'n. Entrüstet doch die Alte sprach, die Wort':"Benn eck en stein?". Die Sage über die Namensgebung